Schauspielschule Hamburg

Moin und herzlich willkommen bei TASK in Hamburg!

In modernen, lichtdurchfluteten Räumen im obersten Stockwerk der Neuen Flora unterrichten wir alle Nachwuchs-Sternchen und solche, die es werden wollen. In den Aufklapplisten unten erfährst Du alles über unsere spannenden Angebote am größten TASK-Standort und kannst Dir gleich online einen Platz sichern. Du musst bei uns keine Aufnahmeprüfung absolvieren. Komm einfach vorbei und probiere Dich aus - die erste Probestunde ist immer kostenlos! Du möchtest erstmal gucken? Dann komm zu einem unserer Events! Wir freuen uns auf Dich.

Du hast noch Fragen? Vielleicht findest Du hier die richtigen Antworten. Hier gibt's zudem alle Infos zu unserem Unterrichtskonzept.

Unser Kursangebot

60- bis 90-minütige Kurse finden 1x pro Woche statt. 

120- bis 180-minütige Kompaktkurse auf das Jahr gesehen ca. 2x pro Monat. Die genauen Kurstermine entnimmst Du bitte dem entsprechenden Kurs.

Wenn Du unten keinen passenden Termin findest, beraten wir Dich gerne telefonisch.


Kurse, die am TASK Film Fest teilnehmen, sind mit einer 🎬 gekennzeichnet.


Unsere Workshops

Die Bühne deines Sommers! (9-13 Jahre)

05. – 06.08.24Infos

Film Camp: Wir drehen einen Film!

20. – 24.05.24Infos

Der Film deines Sommers! (ab 14 Jahre)

24. – 25.08.24Infos

Die Bühne deines Sommers! (6-8 Jahre)

Mi 07.08.24Infos

Theater Camp: Tatort TASK (9-13 Jahre)

22. – 26.07.24Infos
Online!

Online: Wir machen Dich fit fürs Casting! (9-13 Jahre)

So 14.04.24Infos
Einzelcoaching

Du willst mehr als Gruppenunterricht? Du hast ein bestimmtes  Ziel vor Augen und brauchst Unterstützung? Vom Vorsprechen bei einer  Schauspielschule bis hin zum Coaching für Dein Casting – wir helfen Dir  gerne. Profitiere von den langjährigen Erfahrungen unserer geschulten  Dozent*innen.

Buchbar ab 60 Minuten und schon ab EUR 90,-
 (Preise variieren je nach Aufwand und werden individuell berechnet)

Jetzt unverbindlich anfragen: hamburg@kinderschauspielschule.de

Anfrage-Formular Einzelcoaching:

Vielen Dank! Wir melden uns so schnell wie möglich.



Kindergeburtstag

Deinen Geburtstag bei TASK feiern!

Du bist mindestens 8 Jahre jung und hast Lust auf ein schauspielerisches Geburtstagserlebnis!? Lade Deine Freunde ein, gemeinsam mit Dir in die Welt der Schauspielerei zu schnuppern und die TASKbühne zu erobern! Unter professioneller Anleitung lernt Ihr die Grundlagen des Schauspielens und könnt Euch mit viel Spielfreude und Kreativität in verschiedenen Rollen und Situationen ausprobieren.

Gemeinsam entwickeln wir spannende Szenen, tauchen in andere Welten ein oder bringen eine eigene kleine Geschichte auf die Bühne. Und auf Wunsch gibt es am Ende eine kleine "Aufführung" für die Eltern und Verwandten.

Kosten pro Event:
3 Stunden  265,-€
4 Stunden  325,-€

AUSGEBUCHT!!!
Neue Anfragen sind leider erst wieder ab April 2024 möglich


Um Deine Freunde einzuladen, kannst Du folgende Einladung nutzen:
Einladung zu Deinem TASK Geburtstag

Anfrage-Formular Kindergeburtstag:

Vielen Dank! Wir melden uns so schnell wie möglich.



Dozenten
Tino Führer

spielte nach seinem Abschluss an der Schule für Schauspiel Hamburg in „Angst essen Seele auf“ den Ali. Ab 2008 lebte er für sechs Jahre in New York und studierte am „The Neighborhood Playhouse – School Of The Theatre“ die Meisner Technik und stand für Theaterproduktionen und Lesungen auf der Bühne. Er wirkte an diversen Kurzfilmen mit und war als Produzent tätig.

Zurück in Deutschland spielte er u.a. den Driss in „Ziemlich beste Freunde“ (Regie: Ute Willing) am Theater am Dom in Köln, die Hauptrolle in „Mountaintop – Die letzte Nacht des Martin Luther King“ (Regie: Andreas Schmidt) in Berlin und „Ladies Night“ (Regie: Harald Weiler) in Hamburg. In Österreich stand Tino Führer als „Othello“ bei Bruno Max und unter der Regie von Marcus Ganser in „Monsieur Claude und seine Töchter“ auf der Bühne. Auch ist er immer wieder im Ohnsorg Theater zusehen, zuletzt als Bruder Lorenzo in „Romeo und Julia“ in der Produktion von Murat Yeginer.
Im TV sieht man Tino Führer bei Produktionen wie „Die Pfefferkörner", beim „Tatort" und im „Großstadtrevier" in der ARD. Seit 2024 verkörpert er als Teil des Hauptcasts der ZDF-Serie "PUMPEN" die Rolle des Papis. 

In seiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bei TASK ist es insbesondere die Begeisterung für die Schauspielerei, die er bei seinen Schüler*innen entfachen will. Seit 2016 ist Tino außerdem Dozent an der Schule für Schauspiel in Hamburg und in Köln an der Schauspielschule Der Keller.

Yana Robin la Baume

war nach ihrem Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart fünf Jahre lang festes Ensemblemitglied am Staatstheater Darmstadt. 2019 ist sie in ihre Heimatstadt Hamburg zurück gekehrt und arbeitet seitdem für Film, Fernsehen und Rundfunkproduktionen, aber auch als Gastschauspielerin u.a. am Theater Münster und dem Theater Heidelberg.

Bei der Arbeit mit den Schauspielschüler*innen liegt ihr die Förderung der individuellen Persönlichkeiten besonders am Herzen. Sie möchte die Kinder und Jugendlichen dazu ermutigen ihren eigenen Ausdruck und ihre Stimme zu finden.

„Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.“ (Astrid Lindgren)

Stefanie Schmid

ist Schauspielerin und Coach. Seit über 20 Jahren steht sie vor der Kamera und spielte in einer Vielzahl von Spielfilmen und bekannten TV-Serien. Ihr Schauspielstudium absolvierte sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Es folgten Engagements u.a. am Schauspielhaus Stuttgart und am Deutschen Theater Göttingen. 2008 entwickelte sie ihr Soloprogramm „Mit dir, Lilli Marleen“, mit dem sie deutschlandweit unterwegs war.

Neben Einzelcoachings für Drehvorbereitungen unterrichtet sie Schüler*innen und Student*innen vor der Kamera und auf der Bühne. Stefanie liebt es, die Menschen zu motivieren, Spielfreude zu wecken und ihre Schüler darin zu ermutigen, ihren individuellen Ausdruck zu entdecken.


Andrea Jolly

ist mit Leib und Seele Schauspielerin. Ihre jahrelange Erfahrung auf zahlreichen Bühnen und vielen Film- und TV-Produktionen gibt sie mit Witz und Einfühlungsvermögen an ihre Schüler weiter. Andrea hat ihre Schauspielausbildung an der Essener Folkwangschule für den Bereich Bühne absolviert. Am Anfang stand eine performance- und experimentelle Theaterausbildung an der Werkstattbühne in Düsseldorf im Vordergrund. Camera- Acting hat sie sich am berühmten "Actors Studio" in New York und Los Angeles angeeignet – kann das Ganze aber auch auf deutsch... Die Arbeit vor der Kamera steht dementsprechend auch in gewissen Zeitabständen im Mittelpunkt Andreas Schauspielunterrichts bei TASK. 

Am Herzen liegt ihr die Entwicklung der Individualität und besonderen Persönlichkeit ihrer Schüler*innen. Mit viel Fantasie und Körpereinsatz werden in ihrem Unterricht eigene Szenen gefundenund entwickelt. Zudem wird auch mit Stoffen aus Drehbüchern oder Theaterstücken gearbeitet. Diese werden sich dann ganz individuell von den Schüler*innen angeeignet auf die Bühne gebracht.

Clarissa Karrasch

ist leidenschaftlich gerne Schauspielerin und Sprecherin. Ihr Schauspielstudium hat sie 2020 am Schauspielstudio Frese in Hamburg abgeschlossen, eine theaterpädagogische Ausbildung erfolgte bereits vorher. Seitdem hat sie an zahlreichen verschiedenen Bühnen und Theatern gespielt, z.B. in Lübeck, Wiesbaden, Kassel oder Lutherstadt Eisleben. Neben den großen Klassikern und dem Abendprogramm für Erwachsene, hat sie auch eine große Leidenschaft für Kinder- und Jugendtheater.

Ihr ist es wichtig, individuell auf jedes Kind einzugehen und jedes Kind in dessen eigenen künstlerischen Ideen abzuholen und zu unterstützen. Dabei sollt Ihr mutig sein dürfen und einen geschützten Raum vorfinden, in dem Ihr Ihr selbst sein und Euch in die künstlerische Arbeit stürzen könnt.
Ihr ist es wichtig, individuell auf jedes Kind einzugehen und jedes Kind in dessen eigenen künstlerischen Ideen abzuholen und zu unterstützen. Dabei ist es ihr auch wichtig, dass die Kinder mutig sein dürfen, vor allem einen geschützten Raum vorfinden, in dem sie sich in die künstlerische Arbeit stürzen dürfen und sie selbst sein dürfen und mutig nach Belieben die eigene Komfortzone verlassen dürfen. 

Alexander Kruuse Mettin

ist gebürtiger Hamburger. Der deutsch-dänische Schauspieler Alexander Kruuse Mettin stand bei mehr als 30 Theaterproduktionen auf der Bühne, ist in diversen TV-Serien und Filmen zu sehen und in mehr als 40 Hörspielproduktionen zu hören. Vielleicht  kennen Sie ihn aus Filmen und Serien wie „Großstadtrevier“, „Die Pfefferkörner“ und „Zurück ans Meer“ oder in den Theater-Rollen Jean in „Fräulein Julie“, den Dschinn aus „Aladdin und die Wunderlampe“, Yvan aus „Kunst“, Streckmann aus „Rose Bernd“ und der Titelrolle „Hamlet“ und „Woyzeck“, um nur einige zu nennen. Seine Stimme lieh er u.a. Charakteren in „TKKG“, „Fünf Freunde“ und „Die drei ???“.

2008 schloss Alexander das  Schauspielstudium am Lee Strasberg Theatre & Film Institute in New York ab. Mit der Ensemble GbR des theaterteam.hamburg und der ManusArts GmbH co-produzierte er erfolgreich Theaterstücke, Kurzfilme und Musikfestivals. Als BFFS Pate war er Teil des Teams, welches den ersten deutschen Tarifvertrag für Filmschaffende in Deutschland verhandelte. Im Moment lebt und arbeitet Alexander in Hamburg.

Ümran Algün

hat ihre Ausbildung am Hamburger Schauspiel-Studio Frese abgeschlossen. Schon mit 14 Jahren fing sie an, erste Bühnenerfahrungen im Ernst-Deutsch Theater zu sammeln. Danach folgten verschiedene Engagements von Hamburg bis nach Österreich. Außerdem war sie in verschiedenen TV-Produktionen, wie "Die Pfefferkörner", "Wendland-Krimi", "SOKO Potsdam" und "PUMPEN" zu sehen. Sie spricht vier Sprachen fließend und arbeitet deshalb gerne ehrenamtlich an internationalen Projekten.

Ihren Schauspielschüler*innen möchte sie alle Werkzeuge an die Hand geben, die es benötigt, um Etwas gemeinsam aufbauen zu können. In einem gemeinsamen Raum, in dem Scheitern nicht mehr negativ betrachtet wird, sondern nur ein Mittel ist, um noch selbstbewusster zu werden.

Pegan van Pelt

absolvierte ihr Schauspiel- und Gesangsstudium in Ulm. Ihre Liebe zur plattdeutschen Sprache konnte die gebürtige Hamburgerin am Ohnsorg Theater und an der Fritz Reuter Bühne am Staatstheater Schwerin ausleben. Außerdem spielte sie am Ernst Deutsch Theater, Opernloft, Kampnagel, am Theater Ulm, den Westfälischen Kammerspielen und viele Jahr am Kinder und Jugend Theater in Halle an der Saale. 

Dort entdeckte sie auch die Freude an der Arbeit mit Kindern. So war sie beispielsweise Akteurin im "Hotel Neustadt", einem, von Jugendlichen und dem Thalia Theater Halle initiierten Theaterfestival in einem lehrstehenden Gebäude in der Hallenser Neustadt aktiv. Außerdem kann man sie immer wieder mit finnischen Tangos auf der Bühne sehen. Zuletzt war sie an der Komödie Kassel und der Komödie Bielefeld beschäftigt und spielt in diesem Jahr auf dem Theaterschiff Bremen.

In der Arbeit mit Kindern ist ihr besonders wichtig, die Freude am Lernen zu erwecken. Das Scheitern, als Möglichkeit zur Entwicklung schätzen zu lernen.

Rahel Fuhrimann

ist gebürtige Schweizerin und hat früh ihre Liebe zur darstellenden Kunst entdeckt. Ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin erhielt sie in Luzern, New York und an der Performing Academy (Performing Center Austria) in Wien. 

Bereits vor ihrer Ausbildung war sie Teil des Chor-Ensembles der Thunerseespiele in der Welturaufführung von "Der Besuch der alten Dame" sowie in "Romeo und Julia". Außerdem war sie Teil des Ensembles von "The Rocky Horror Sho" am Luzerner Theater. Während ihrer Ausbildung war sie in "Rent" (Vienna’s English Theater) und in der österreichischen Erstaufführung von „Zorro“ (Musicalsommer Winzendorf) zu sehen.  Im Frühjahr 2018 spielte sie Patrice und Lucy in der österreichischen Erstaufführung von "13 – Das Musical" (Theater der Jugend), danach folgte die Rolle der Linda in der Musicalrevue "Verzweifelte Hausfrauen" (Wiener Urania).  

Nach ihrem Abschluss führte sie ihr Weg zu AIDA Cruises, wo sie als Gesangssolistin für Live-Entertainment sorgte. Es folgte ein Engagement für das Musical "Bonifatius" im Ensemble und Cover Lioba.  Zuletzt war Sie als Ulla in "Hape Kerkeling’s KEIN PARDON – Das Musical on Tour" zu sehen. In den letzten Jahren spielte Rahel 10 verschiedene Rollen in der Musicalrevue "Kassen Kracher" von Die Musicalmacher am Westand in Braunschweig, verkörperte einen Engel in "Die Bielefelder Weihnachtsgeschichte" und war im Hoftheater Ottensen als Goldmarie in "Frau Holle" zu sehen.

Kim Bormann

absolvierte ihr Schauspielstudium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. 

Seitdem ist sie sowohl als freie Schauspielerin, als auch im Festengagement an diversen Bühnen in Deutschland und Österreich tätig. Des weiteren steht sie seit 2011 für Film und Fernsehen vor der Kamera. Zudem ist sie Mitbegründerin des deutsch-polnischen Tanztheater Kollektiv "little.interference", mit dem sie auf internationaler Tournee war. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen begann sie im Jugendalter in der Ballettschule ihrer Mutter. Diese Arbeit setzte sie auch während ihres Studiums fort. 

Bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist es Kim wichtig, das Selbstvertrauen ihrer Schüler*innen zu stärken, ihnen ein Bewusstsein für ihren Körper, ihre Stimme und ihren Ausdruck zu vermitteln und ihnen die Freiheit zu geben, sich selbst durch das Spiel zu entdecken.

Maria Möbius

begann im Alter von neun Jahren mit Modern und Jazz Dance. Auf der Landesbühne Schleswig Holstein schnupperte sie als „Tigerlilly“ in der Produktion „Peter Pan“ die erste Bühnenluft und schlug daraufhin den Weg zur Schauspielerei ein. Ihre Ausbildung absolvierte Maria an der Schule für Schauspiel Hamburg. Nach einigen Engagements in der Theater- und Filmwelt verschlug es sie nach Los Angeles, wo sie am Ivana Chubbuck Studio und im Millenium Dance Complex Unterricht nahm.

Heute arbeitet sie als Schauspielerin, Tänzerin, Choreografin und Coach. Mittlerweile kann sie auf zwanzig Jahre Tanzerfahrung in den verschiedensten Bereichen, wie Hip Hop, House, Contemporary, Commercial Dance u.v.m. zurückblicken und prägt dadurch ihren ganz eigenen Stil. Schauspiel und Tanz sind für Maria einzigartige Kommunikationsmöglichkeiten. Diese Welt der Kommunikation zwischen Musik, dem Künstler selbst und seiner Umwelt möchte sie ihren Schüler*innen eröffnen. 

Als Coach ist es ihr Wunsch, die Kinder und Jugendlichen auf ihrem Weg zu neuen Ausdrucksformen zu begleiten, das Vertrauen ins Unbekannte zu wecken und mit ihnen gemeinsam an den Erfahrungen zu wachsen.

Zarah Uhlmann

absolvierte ihr Schauspielstudium an der Hochschule der Künste Bern und arbeitet seitdem regelmäßig als Schauspielerin und Performerin in der freien Szene und verwirklicht auch eigene Projekte. Sie bewegt sich in ihren Arbeiten zwischen Tanz und Theater und arbeitet häufig mehrsprachig (Deutsch & Französisch).

Von 2016 bis 2018 lebte sie in Japan und beschäftigte sich mit dem Noh-Theater und dem Butô-Tanz. Seit 2019 studiert sie Im Master Performance Studies an der Universität Hamburg. 

Ihren Schauspielschüler*innen möchte sie vor allem Spielfreude und Selbstvertrauen vermitteln und ihnen zeigen, dass es bei Improvisationen unendlich viele Möglichkeiten gibt.

Kira Plaß

ist mit vollem Einsatz Schauspielerin, Schauspieldozentin und arbeitet seit 2020 zusätzlich als Coach für Präsenztraining und Emotionsarbeit. 

Die gebürtige Hamburgerin absolvierte ihre Schauspielausbildung mit Schwerpunkt auf Theater und Film an der Schule für Schauspiel Hamburg und steht seitdem als Schauspielerin auf der Bühne und für Film, Fernsehen und Werbung vor der Kamera. Dabei haben diverse Engagements sie von Hamburg über Lüneburg, ans Schlosstheater Celle bis ganz an den Bodensee und schließlich wieder zurück nach Hamburg geführt, wo sie hauptsächlich als freiberufliche Schauspielerin und Künstlerin arbeitet. 

Seit 2017 arbeitet sie bei TASK und unterrichtet mit viel Freude, künstlerischer Neugier und Begeisterung ihre Kurse in Schwerpunkten wie Improvisation und Figurenarbeit. Da sie als Jugendliche selbst an einer Schauspielschule war, ist es ihr Wunsch, ihren Schüler*innen so viel Fantasie, Kreativität und Selbstbewusstsein wie möglich mitzugeben und mit ihnen auf spielerische Art und Weise an Dingen wie wie Körperwahrnehmung, Stimme, Präsenz und Spielfreude zu arbeiten.

Marta Dittrich

hat am Bühnenstudio in ihrer Heimatstadt Hamburg ihre Ausbildung zur Schauspielerin absolviert. Schon während dieser Zeit spielte sie am Ernst Deutsch Theater und sammelte Tourneerfahrungen. Es folgten 16 Jahre in festen Engagements an Theatern in Rostock, Quedlinburg- Halberstadt und Greifswald- Stralsund, wo sie in über 80 Rollen zu sehen war. Seit 2013 lebt sie wieder in Hamburg und arbeitet freischaffend in den Bereichen Lesung, Hörbuch und Synchronisation.

Die TASK-Schüler*innen möchte sie darin begleiten, mit spielerischer Leichtigkeit eigene Grenzen zu erweitern, sich vielseitig auszuprobieren und dabei mehr und mehr die individuellen Möglichkeiten von Körper, Stimme und Sprache zu entdecken.

Lois Bartel

hat Schauspiel an der Hochschule der Künste in Bern studiert. Sie arbeitet seitdem als Schauspielerin und Regisseurin in Bern und Hamburg. Seit neuestem studiert sie an der Universität Hamburg im Masterstudiengang Performance Studies. Außerdem engagiert sie sich für die freie Probebühne im Gängeviertel. Schon während des Studiums leitete sie Theaterworkshops für Jugendliche. Seit 2011 unterrichtet sie bei TASK. 

Ihr ist es wichtig, dass die Kinder in ihrem Unterricht Spielfreude und ein Selbstvertrauen für ihre eigenen Ideen entwickeln können. Jede*r hat seine eigene Fantasie und seine eigenen „Superkräfte“. Spielerisch werden nebenbei Stimme, Körper und Körperbewusstsein trainiert. Bei den Fortgeschrittenen fällt ihr Unterricht etwas „strenger“ aus: Hier stehen Textarbeit und Arbeit an der Figur sowie szenisches Spiel im Vordergrund. Neben diesem klassischen Schauspieltraining legt sie aber auch großen Wert darauf, durch Improvisation und das Erfinden eigener Geschichten die Spielleidenschaft zu wecken.

Luca Hämmerle

wurde 1995 in Tübingen geboren, wo er nach der Mittleren Reife eine Ausbildung als Erzieher absolvierte. Währenddessen fand er durch den Theaterjugendclub am Landestheater Tübingen (LTT) zum Theater. Nach seiner Ausbildung arbeitete Luca als Regieassistent am Zimmertheater Tübingen und assistierte bei verschiedenen theaterpädagogischen Projekten, wie "Spielend Sprechen" im Dialog e.V. und TPZ Reutlingen.

2016 zog es ihn dann für das Schauspielstudium an die Schule für Schauspiel Hamburg, an der er 2019 mit der Bühnenreife und der Aufnahme in die ZAV absolvierte. Schon parallel zum Studium spielte er in den Spielzeiten 2018 bis 2020 am Deutschen Schauspielhaus Hamburg in "Robin Hood" (Regie: Markus Bothe). In den Spielzeiten 20/21-22/23 war er festes Ensemblemitglied am Stadttheater Bremerhaven wo er u.a. in Inszenierungen von Henner Kalleyer, Franziska-Theresa Schütz und Bianca Sue Henne zu sehen war.

Seit Sommer 2023 lebt Luca nun wieder in Hamburg  und arbeitet freischaffend als Schauspieler, Sprecher, Theaterpädagoge.

Electra Kindilide

ist eine Schauspielerin und Schauspieltrainerin für Kinder und Erwachsene. Ihr Schauspielstudium hat sie an der Freiburger Schauspielschule absolviert. 2016 zog sie nach Hamburg, um an der Open Acting Academy ihre Weiterbildung als Schauspiel- und Kommunikationstrainerin abzuschließen.

Während und nach ihrem Studium stand sie für verschiedene Produktionen auf der Bühne u.a. im Theater im E-Werk in den Produktionen "Vorher/Nachher" von Roland Schimmelpfennig, "Ein Mittsommernachtstraum" von William Shakespeare (Regie: Grete Linz) und mehrfach im PEM Theater an den Elbbrücken in den Produktionen "Die Kerzenmacher", "Antigone" (Aufführungen im Rahmen des Internationalen Theaterfestivals Izmir) und in der Kabarett-Produktion "Peinlich kann ich gut" (Regie: Stephan Perdekamp).

Seit 2016 unterrichtet sie Schauspiel an verschiedenen Schulen Hamburgs.
In ihrer Arbeit als Dozentin legt sie besonderen Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder, auf die Stimm- und Figurenarbeit und darauf, das Selbstvertrauen und die Kreativität zu fordern. Und natürlich auch darauf, dass alle in der Gruppe gut zusammenarbeiten und ganz viel Spaß haben!

Kontakt und Öffnungszeiten

TASK@Neue Flora
Stresemannstraße 163
22769 Hamburg

Mo-Fr: 13:00-18:00 Uhr
Sa: 09:30-15:30 Uhr

040-38615466
info@kinderschauspielschule.de

 WhatsApp-Chat: +49-151-42027451

Der S-Bahnhof Holstenstraße (S11, S21 und S31) sowie die Haltestellen der Buslinien 3, 20, 25, 183 und 283 liegen direkt vor der Tür.


TASK@KulturKlinker Barmbek
Lorichstraße 28A
22307 Hamburg


  1. S-Bahn Alte Wöhr, dann 7 Minuten Gehweg
  2. U/S-Bahn Barmbek, dann Busse 7, 172 Richtung Ohlsdorf / Steilshoop, Haltestelle Hartzloh, 2 Minuten Gehweg
  3. Metrobus 28 bis Haltestelle Hartzloh, 2 Minuten Gehweg