Neuigkeiten und Events in Deiner Schauspielschule



Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben?! Hier kannst du den Newsletter abonnieren!

Die TASK Online Event Woche

Von 3. bis 9. Mai 2021 fand die erste, kostenlose ⭐ Online Event Woche ⭐ an allen TASKstandorten statt! Jeden Tag präsentierten die TASKschüler*innen in coolen Showings das Erlernte und zeigten ihr Schauspielkönnen einem ausgewählten Publikum! Schauspieler*innen und Publikum waren gleichermaßen begeistert, endlich mal andere TASKler*innen in anderen Städten kennenzulernen und sich von deren Online Aufführungen inspirieren zu lassen!

Das fulminante Programm kannst Du hier nochmals einsehen: OEW_Programm_210504.pdf

Vorhang auf an der Amalienstraße...

...in einem rot angestrichenen "Gebäude mit der Hausnummer 81A. Einmal um die Ecke ist der Eingang der TASK Schauspielschule für Kinder und Jugendliche. Im ersten Stock befinden sich zwei Kursräume, ein kleiner Wartebereich sowie die Büros. „Das sind wahnsinnig schöne Räume, es ist wie eine kleine Welt in sich und trotzdem zentral gelegen“, sagt TASK-Kulturmanager Stefan Pfaff."

Erfahre im Artikel, wie die einzigartigen Kursräume unserer Schauspielschule am Standort München einzigartige Talente hervorbringen: Task-Merkur.pdf

Von TASK zu NETFLIX - Ein ARD Brisant Beitrag mit Jeanne Goursaud

Unsere Ex-Schülerin Jeanne Goursaud hat eine steile Karriere nach ihrer TASK-Zeit hingelegt:

Tino bei "Morden im Norden"

Bei unserem Hamburger Dozent Tino geht immer was:


Neue Märchenwelten bei TASK

Unsere Märchenwelten - jetzt gleich Plätze sichern!


Online-Unterricht bei TASK

So geht Online-Unterricht bei TASK!


Online-Specials: Deine Lieblings-Rolle

Bei unseren Online-Specials kannst Du in Deine Lieblings-Rolle schlüpfen...


Karneval bei TASK!

Wir holen den Karneval zu TASK - in 3... 2... 1... 


Begeistert von TASK!

Paula Leitenberger – von der Schülerin zur Dozentin

2015 war Paula Leitenberger 16 Jahre alt – und auf der Suche nach einem neuen Hobby. Es sollte auf jeden Fall eine sinnstiftende Freizeit-Aktivität werden. Paula entdeckte die Theaterwelt und meldete sich in einer Schauspielschule an – bei der jedoch der Druck und die Leistung im Vordergrund standen. Enttäuscht, weil sie sich unter Schauspiel etwas Schöneres vorstellte, gab sie den Kurs bald auf. Ihre Mutter machte ihr jedoch Mut, es nochmal mit Schauspiel an einer anderen Schule zu versuchen. Sie fand TASK – die Schauspielschule für Kinder & Jugendliche.

Im Kurs unserer Dozentin Ronja Petersen fühlte sich Paula sofort wohl, denn der Leistungsdruck war weg, der Spaß stand im Mittelpunkt und zusammen mit einer homogenen Gruppe, deren Teilnehmer bald ihre Freunde wurden, wuchs Paula über sich hinaus. Sie konnte sich vor ihrer TASK-Zeit nicht vorstellen, dass Persönlichkeit und Selbstbewusstsein durch ein Hobby derart profitieren können. Begeistert zog es Paula deshalb nach ihrem Schulabschluss zur Met Film School nach London und zum Ernst-Deutsch-Theater nach Hamburg, wo sie als theaterpädagogische Assistenz wirkte. Schließlich kehrte sie zurück zu TASK – um als Dozentin nun anderen Kindern dieselbe Begeisterung mit auf ihren Lebensweg zu geben, die sie selbst bei uns erfahren hat. Paula unterrichtet im neuen Schuljahr 2020/2021 unsere Minis am Standort Hamburg. Wir freuen uns sehr und heißen Paula in unserem Dozententeam herzlichst willkommen!

Dein TASK Sommer - deutschlandweit!

Jetzt NEU bei TASK: 1x pro Woche Schauspiel-Unterricht in Deiner Stadt – die ganzen Sommerferien hindurch! Du wohnst in Berlin, verbringst einen Teil der Sommerferien aber in München? Kein Problem – unser Angebot gilt deutschlandweit. Egal wo Du Dich gerade aufhältst: Mach mit bei unserem TASK Summer Camp und bring Deine Geschwister oder Freunde mit – ebenfalls kostenlos*! Hier findest Du Dein TASK Summer Camp - Hier kannst Du Dich gleich dazu anmelden.

Du verbringst Deine Ferien außerhalb der TASK Standorte und willst den wöchentlichen Schauspiel-Unterricht trotzdem nicht missen? Dann melde Dich hier für unsere Online-Kurse an, die ebenfalls die ganzen Sommerferien hindurch weiter laufen. Dein Vorteil: Du vernetzt Dich in den Kursen mit anderen TASKlern aus ganz Deutschland und Du kannst neue Dozent*innen und großartige Schauspiel-Skills kennenlernen!

*TASK Summer Camp: Geschwister und Freunde dürfen 2x kostenlos an einer Schauspielstunde im TASK Summer Camp teilnehmen – bei anschließender Anmeldung zu unseren Schauspielkursen weiterhin ohne Zusatzkosten. Externe bezahlen für 60 Minuten EUR 15,- und für 120 Minuten EUR 25,-.

Gelungener Auftritt: Viola Schnittger auf der KN-Bühne

Unsere Kieler Dozentin freute sich am Samstag ganz besonders, in der Empfangshalle der Kieler Nachrichten auftreten zu können. Sie präsentierte Lieder und Gedichte und erzählte von ihrer Arbeit als Schauspieldozentin – die bei TASK zurzeit online weitergeht: „Als ich gesehen habe, wie alle nach und nach auf dem Bildschirm aufgetaucht sind, das war so toll, da ging mir das Herz auf“, schwärmt Viola.

 

Über ihren Auftritt und ihre Kunst ist ein schöner Artikel entstanden.
Hier zu lesen

(Kieler Nachrichten, 14.04.2020)

TASK gratuliert der Oscar-Gewinnerin Zamarin Wahdat!

Die Hamburgerin Zamarin Wahdat gewann bei der Oscar-Verleihung 2020 den Oscar in der Kategorie „Bester Dokumentar-Kurzfilm“ für ihr Projekt „Learning to Skateboard in A Warzone (If You’re a Girl)“, bei dem sie die zweite Kamera führte, Regieassistentin, Übersetzerin und Ansprechpartnerin für die Kinder in Kabul war. Eine echte Oscar-Gewinnerin weiß das Talent der Schüler*innen von TASK natürlich zu schätzen – deshalb castete sie bereits für Ihren Master-Abschlussfilm „Libelle“ Ende 2018 an der New York University Kinder unserer Schule. Wir sind begeistert, stolz und möchten Zama auf diesem Wege von Herzen gratulieren und ihr viel Erfolg für ihre weitere Karriere wünschen.

Generation Z

Montags 8.00 in einer Berliner Schule. Leistungskurs Deutsch, kurz vor den Abiprüfungen. Und schon wieder ist kein Lehrer da. Da der Unterricht auszufallen droht, beschließen die Mädchen, die sonst nichts miteinander zu tun haben, ihren eigenen Unterricht zu geben: Jede spricht über ein Thema, dass sie wirklich bewegt: Von Handysucht über Alltagsrassismus zu Feminismus und  Klimawandel. Dabei offenbaren sich Geheimnisse und sie kommen sich näher. Aber was tun, mit diesen ganzen Infos? Die verlorene Generation Z?

Die Inszenierungsklasse der TASK Schauspielschule hat sich über ein Jahr mit den Themen und Wiedersprüchen ihrer Generation auseinandergesetzt. Herausgekommen ist dabei ein spannendes Stück, was die Konflikte der heutigen jungen Menschen auf den Punkt bringt: einerseits sehr wachsam zu sein über die Probleme dieser Zeit, andererseits Ihre Zeit mit YouTube und Instagram zu verbringen, ohne dass wirkliche Kommunikation stattfindet. Die Schauspielschülerinnen haben den Großteil der Texte selbst verfasst  und Juliane Gregori ( Schauspielerin und künstlerische Leitung der Task Berlin) hat das Ganze in Szene gesetzt. Die Premiere war am 18.01.2020 18:00 im Jugendkulturzentrum Königstadt.
mit Elena Bartel, Delia Gahl, Zoe Genrich Laporta, Annalena Gödde, Lilly Kernebeck, Berfin Özel, Manon Pommier, Lilli Wenzel, Luca Marie Zacher 

Spielleitung: Juliane Gregori  

Nachwuchspreis für „Kippa“

Das könnte der Beginn einiger wunderbarer Karrieren werden: Diese Woche wurde im Thalia Theater der Studio Hamburg Nachwuchspreis verliehen. Unter anderem hat Regisseur Lukas Nathrath und Produzentin Henriette Ahrens für den Film „Kippa“, in dem gleich 3 unserer Schüler*innen als Akteure mitwirkten, diesen wichtigen Preis gewonnen. Lukas hatte die  Schüler*innen für seinen Film direkt bei uns im Unterricht gecastet.

 

TASK goes Schauspielhaus

7 unserer Schüler*innen performten von 24. bis 26. Mai auf der großen Bühne des Deutschen Schauspielhaus beim Projekt “Hamburger Menetekel” von Ron Zimmering. Gemeinsam mit Wissenschaftlern und Künstlern, zwischen Spiel und Wirklichkeit, Sorge und Vergnügen, in mitten einer Verhandlung um die Gestaltung unserer Zukunft. Ein unvergessliches Erlebnis an diesem elementaren futurologischen Kongress.

Another Breakfastclub

Wer will ich sein? Wovon träume ich? Was verbindet uns? Wovon träumst Du?

Eine ganz besondere Aufführung der Inszenierungsklasse von TASKhannover.
Max, Felix, Caro, Maja, Daniel, Hendrik und Johann haben sich, inspiriert von dem berühmten 80er-Jahre KultFilm, gemeinsam mit ihrem Dozenten Hendrik Massute ein Jahr lang intensiv mit den Themen und Charakteren des „Breakfast Club“ beschäftigt.

Dabei entwickelten sie ihre ganz eigene Geschichte sowie eine handvoll schräger und liebenswerter Figuren – und das mit großer Freiheit und einer guten Portion Anarchie, für die diese Gruppe bei TASK in Hannover berühmt ist :-).

Unterstützt wurden sie im „Vorprogramm“ von drei weiteren TASKkursen – ein bunter, verrückter und vor allem theaterreicher TASKabend!

aufBruch – eine Reise ins Ungewisse …

Wir sind alle endlich...
endlich bereit aufzubrechen, um auszubrechen!

Unter diesem Motto haben sich die zwei Inszenierungsklassen von Ronja Petersen und Stefan Pfaff auf eine theatralische Reise begeben, die am 01.Dezember 2018 im Hamburger „Sprechwerk“ in einer spektakulären Premiere mündete.

„Wir haben zusammen gelacht, geweint, gestaunt, wir haben viel erlebt und sind als Gruppe zusammengewachsen.“

Ein unvergesslicher Abend!

Es wurde gespielt, gesungen, getanzt und mit Livemusik begleitet – all das von den Jugendlichen selbst entwickelt.
Und das sind weitere Stimmen unserer jungen Schauspieler über ihre Aufführung:
„Ich könnte das jeden Abend machen!“
„Theater verbindet!“
„Ich kann einfach nur sagen, dass es unglaublich war mit euch auf der Bühne stehen zu können.“
„Eine tolle Reise!“ 


TASK im Belgischen Viertel

– und im Kölner Stadtmagazin Insülz & klettenberg!

Anika Pöhner, Journalistin des Magazins, besuchte Anfang des Jahres unsere Schule in Köln und erfuhr Spannendes und Wissenswertes über den Schauspielunterricht und die Philosophie von TASK.

Das Interview mit Alexandra Klingor, seit 10 Jahren Dozentin und künstlerische Leitung in Köln und Düsseldorf, gibt es im Folgenden nachzulesen.

Hier geht es zum Artikel (384 KB)
(INsülz & klettenberg, 01.2018)

Leonce und Lena - mal anders

Eine eigene Fassung von „Leonce und Lena“ zeigten die Schüler der Frankfurter Masterclass der TASK-Schauspielschule im "Kulturhaus am Zoo".

Die Jugendlichen arbeiteten lange und intensiv auf diese Premiere hin und haben sich dem Lustspiel von Georg Büchner nicht nur mit modernen und politischen Elementen aus ihrer eigenen Welt genähert, sondern auch ihre Texte selbst geschrieben.

Es wurde  gespielt, gesungen und fabuliert – und es gab am Ende viel Applaus für den bunten, modernen, berührenden Abend und die jungen Darsteller.

Ein Sommernachtstraum in Frankfurt

Die Schüler der Masterclass der TASK-Schauspielschule Frankfurt zeigten eine eigene Fassung des „Sommernachtstraums“ im "Theater Alte Brücke"

Die Jugendlichen arbeiteten seit Monaten auf diese Premiere hin und haben sich dem Klassiker von William Shakespeare mit modernen Elementen aus ihrer eigenen Welt genähert.
So wurde gespielt, gesungen und gerappt - und dabei eine sehr anspruchsvolle Performance auf die Bühne gebracht!

TASKschulfest in den "Hamburger Kammerspielen"

200 Kinder und Jugendliche der TASK Schauspielschule haben die traditionsreiche Bühne der "Hamburger Kammerspiele" gestürmt. 

Sie alle fieberten monatelang diesem großen Ereignis entgegen und präsentierten ihre selbstentwickelten Stücke und Arbeitsproben zum Thema FREMD.

20 Kurse der TASK Schauspielschule für Kinder & Jugendliche haben zusammen mit ihren Dozenten ein Jahr lang Szenen entwickelt und Figuren gefunden.
Herausgekommen sind beeindruckende Impressionen, die unser Publikum begeistert haben Ganz nach dem TASKkonzept haben sich die Gruppen auf einen Weg eingelassen, der zu sehr persönlichen Erlebnissen geführt hat.
DANKE an alle Beteiligten!!!

Pressebesuch bei TASK in Hannover!

Eine Schauspielstunde backstage ... und jede Menge Eindrücke

Im Juli gewährten wir einer Journalistin und einem Fotografen der Tageszeitung "Neue Presse" einen Einblick in einem unserer Schauspielkurse. Sie beobachteten die Jugendlichen bei Aufwärm- und Sprechübungen und erlebten, wie Szenen auf der Bühne entstehen und sich weiterentwickeln.
Die Schüler erzählten anschließend von den Besonderheiten des TASKunterrichts, ihrer Motivation, ihren Zielen und vor allem ihrem Spaß.

Hier geht es zum Artikel (877 KB)

"Ausnahmezustand" bei TASK

Erste Eindrücke von unserem FilmWorkshop in Kiel. Es wird aufregend!

Ausnahmezustand, Menschen rennen durcheinander ... die Suche nach einem sicheren Ort treibt eine Gruppe von Jugendlichen in einen verlassenen Keller. Hier beginnt das Abenteuer!

Kein Handyempfang, kein Strom und kaum Wasser ... was passiert? Finde es heraus und sei dabei! Unter professioneller Anleitung und mit viel Spaß am Spielen, entwickelt und erlebt ihr Eure eigene filmische AbenteuerMission.
Wir versetzen uns gemeinsam in diese spannende und unheimliche Situation und erforschen, welche Bilder, SpielWeisen und Emotionen wir auf die Kamera übertragen können.

Anna Jungjohann spielt Ronja Räubertochter

Foto: Jann Wilken

Unsere langjährige Schülerin bei der TASK Schauspielschule in Hamburg hat eine umjumbelte Premiere in dem Stück "Ronja und Julian" gegeben. Hier ein Bericht aus dem Elbe Wochenblatt.

http://www.elbe-wochenblatt.de/altona/lokales/thea...



Archiv

reHumanity

Sommer 2017 ... eine Reise zurück zum menschSEIN ...

Ein besonderes TheaterErlebnis, gespielt von 30 TASKschülern aus vier Kursen, im monsun.theater in Hamburg.

Von Januar bis Juli 2017 haben sich Hamburger TASKschüler zusammen mit Dozentin und Regisseurin Ronja Johanna Petersen auf eine kreative ForschungsReise begeben und haben gemeinsam ein intensives TheaterProjekt zum Thema „menschSEIN“ erschaffen, entwickelt und auf der Bühne umgesetzt.

Was passiert, wenn in einer Welt, in der Effizenz, Automatisierung und permanente Optimierung zum obersten Gebot erklärt werden, Handy, Computer und Eigentum plötzlich wegfallen? Wenn ich auf mich selbst zurückgeworfen werde? Was ist mit unseren Gefühlen? Können wir sie nur noch über Emojis ausdrücken? Findet Kontakt nur noch über WhatsApp, Facebook und E-Mail statt? Sind wir überhaupt noch in der Lage, wirklich in Kontakt zu gehen?

Entstanden ist daraus diese vielschichtige und berührende Inszenierung, in der jeder Schüler seinen ganz individuellen Platz und Ausdruck gefunden hat.

walking act in Köln

Wir bedanken uns herzlich für diesen aussergewöhnlichen Walking Act bei unserem fortgeschrittenen Kurs am Freitag für 15-18jährige Jugendliche.

Unsere TASKler waren in der Lage, mit viel Spielfreude in kurzer Zeit einen kreativen Slow-Motion-Walking Act auf die Beine zu stellen. Ein Walking Act ist eine besondere Form des Theaterspiels, bei der Schauspieler und Publikum nicht getrennt sind.

Die Darsteller treten in Interaktion mit den Zuschauern. Ein wichtiges Element ist der häufige und spontane Standortwechsel, der dieser Darstellungsform den Namen gibt.
Perfekt  geeignet also für die "Tour Belgique"- welche die Besucher durch ein  Kölner Szeneviertel zum Bummeln und Staunen einlud und von unseren  Schülern mit Ihrer Darbietungen bereichert wurde.

Schulfest 2016 München

Große und kleine Augenblicke beim Schulfest im Leo17

13 Kurse der TASK Schauspielschule haben zusammen mit ihren Dozenten seit Anfang des Jahres Szenen entwickelt, Figuren gefunden und sich selbst zum Thema "AugenBlicke" die Fragen gestellt: Was war der schönste, aufregendste oder schlimmste Augenblick in meinem Leben? Welche Momente bleiben in Erinnerung und welche würden wir lieber schnell vergessen?


Herausgekommen sind beeindruckende und sehr persönliche Impressionen: Ein Tag voller zauberhafter Augenblicke!

Hier ein paar eindrückliche Beschreibungen von Eltern und Schülern, sowie der künstlerischen Leitung aus München:

„Ich war ganz schön aufgeregt, aber als ich auf der Bühne stand, war es plötzlich weg.“ 
Giacomo, 11 Jahre


„Wir waren total beeindruckt von den Darbietungen, die wir gestern Nachmittag gesehen haben, sowohl hinsichtlich der schauspielerischen Darbietung als auch von der Kreativität und der Bühnentechnik. ... Alle unsere Erwartungen wurden übertroffen, die Eindrücke begleiteten uns viele Stunden lang in den Abend hinein, und natürlich auch darüber hinaus. Großes Kompliment an alle Beteiligten und vielen Dank!!“ 
Nikola Mai, Mutter einer TASKschülerin


„Mit meiner Gruppe habe ich mich geborgen auf der Bühne gefühlt. Ich konnte mich so entfalten, dass meine ganze Kraft in dem Auftritt lag.“
Anna, 10 Jahre


„Dieser Sonntag Nachmittag hat mir einmal mehr bewiesen, wie wichtig es ist, dass unsere Kinder die Chance haben ihre ganz eigene Begeisterung und Leidenschaft zu entwickeln.
 Wie wichtig es ist, sie darin zu fördern an sich selbst zu glauben und mutig zu sein – sie dabei aber nicht anzutreiben oder zu überfordern...
Das unser Sohn die Möglichkeit hat, seine Wünsche und Ängste auf diese Art und Weise in einem geschützten Raum mit Freunden zu teilen und vorzutragen, bedeutet mir unglaublich viel.
Der Schauspielunterricht hat ihm geholfen, sich selbst ein Stückchen näher zu kommen. ... Das Selbstbewusstsein, das mein Sohn während der 20 Minuten auf der Bühne getankt hat ist unbezahlbar!“
Andrea Reif, Mutter eines TASKschülers und Bloggerin
Wer gerne den ganzen Blog lesen möchte, kann dies hier tun: 


„Ich würde das Stück sofort gerne nochmal spielen. Natürlich vor anderen Leuten.“
Marlene, 12 Jahre

 

"Die Energie, die an diesem ersten Advents-Sonntag durch das Theater strömt ist schwer zu beschreiben: Eltern, Freunde, Geschwister und Bekannte sind gekommen, um die Schüler und ihre kleinen Präsentationen zu sehen. Alle sind aufgeregt! Viele stehen zum ersten Mal im Scheinwerferlicht auf der großen Bühne. Um so mehr genießen sie den wohlverdienten Applaus am Ende ihrer Darbietung, während es hinter den Kulissen auch schon weiter geht. 

Wild gestikulierend und mit tausend Fragen stürzen sich die Schüler im Backstage-Bereich auf ihre Dozenten: Wann sind wir dran? Wo sind die Kostüme? Kann ich nochmal auf’s Klo? 

Die Büro-Mitarbeiter, die an diesem Tag einen Großteil der Organisation übernommen haben, haben Mühe das energiegeladene Gewusel zu koordinieren. Seit 8 Uhr morgens ist das Team damit beschäftigt alles vorzubereiten: Es werden Brezeln und Snacks verteilt, Requisiten sortiert, Licht und Ton eingerichtet. Letzteres braucht besonders viel Zeit und so geraten wir bei den Stellproben auch mächtig unter Zeitdruck! Doch die Mühe lohnt sich: Das professionell gesetzte Licht rückt die Geschichten der Kinder besonders eindrucksvoll in Szene. 

Die insgesamt 12 Darbietungen begeistern das Publikum! Es geht um die Kindheit, um die Momente, die für uns zählen, um die Augenblicke, die wir so leicht nicht mehr vergessen. Anschaulich zeigen die Stücke was die Schüler beschäftigt und was ihnen wichtig ist. Ein Theatertag, der auch mich zum Nachdenken bringt. Als künstlerische Leitung bin ich stolz auf das Ergebnis, welches unsere Schüler und Dozenten erbracht haben. Die Eindrücke dieses wunderschönen Erlebnisses begleiten mich noch lange im Nachhinein. Gerne höre ich den Schülern zu, die ganz begeistert von ihren Glücksmomenten, kleinen Fauxpas und dem Bühnengefühl erzählen, um dann gleich zu fragen, was unser nächstes Stück-Projekt sein wird! Sie jedenfalls haben schon viele Ideen.....“

 Anna Winde-Hertling, künstlerische Leitung für München und Stuttgart

TASK erobert das Hamburger "monsun theater"

"Zeitzeugen" und "Das Fremde" - Regie: Ronja Johanna Petersen

TASK auf der ALTONALE in Hamburg

Die TASKjugend verzaubert die Altonale...

und sorgt für poetische Bilder und eine magische Anziehungskraft bei "Groß" und "Klein"......