Schauspielschule Hannover

Hallo und herzlich Willkommen bei unserer Schauspielschule TASK in Hannover!

Unsere Schauspielschule liegt mitten im lebendigen Linden im Tai Chi-Studio des Kulturzentrums "Bettfedernfabrik", in der List - Kollenrodtstr. 10 A im Tanzraum und in der Yogaschule VITALIST in der Waldstr. 28
In Hannover gibt es zahlreiche Kurse mit fortlaufendem Unterricht für sämtliche Altersstufen. In den Ferien und an vielen Wochenenden bieten wir darüber hinaus intensive Workshops auch für externe Schüler an.

Die nächste Schnupperstunde findet statt am:
für 6 - 9 jährige: Termin folgt in Kürze
für 10 - 17 jährige: Am 18. August von 15:30 bis 17:00 Uhr


Natürlich   ist es auch möglich, zu anderen Terminen und in anderen Altersklassen   in unseren laufenden Kursen zu schnuppern. Nach Ausfüllen des  Online-Formulars besprechen wir gerne telefonisch passende Termine.

SchnupperAnmeldung

Anmeldeformular


Räumlichkeiten:
Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover-Linden
c/o Tai Chi Studio


Kollenrodtstraße 10a, 30163 Hannover - List
Tanzraum, Hinterhof


Waldstr. 28, 30161 Hannover
c/o VITALIST
-------------------------------------------------------

Büro (Postanschrift):
TASK Hamburg
Schomburgstr. 50
22767 Hamburg

Bürozeiten:
montags-freitags 10:00-19:00
samstags 10:00-15:00

0511 353 93 53
info@kinderschauspielschule.de

Wöchentlicher Unterricht
Montag

17:00 – 18:00

8 - 10 Jahre

Yvonne Werner-Mees

Kollenrodtstrasse

Dienstag

16:00 – 17:30

9 - 11 Jahre

Andrea Casabianchi

Zur Bettfedernfabrik 1

Mittwoch

16:15 – 17:15

6 - 8 Jahre

Andrea Casabianchi

Kollenrodtstr. 10a

Donnerstag

16:30 – 18:00

10 - 12 Jahre

Yvonne Werner-Mees

Zur Bettfedernfabrik

18:00 – 19:30

ab 16 Jahre

Hendrik Massute

Zur Bettfedernfabrik

Freitag

16:30 – 18:00

12 - 14 Jahre

Christiane Ostermayer

Zur Bettfedernfabrik

16:30 – 18:00

14 - 16 Jahre

Lisa Spickschen

Zur Bettfedernfabrik

Samstag

10:15 – 11:15

6 - 9 Jahre NEU

Yvonne Werner-Mees

Kollenrodtstr. 10a

11:30 – 14:30

13 - 15 Jahre

Hendrik Massute

Zur Bettfedernfabrik
Block A
Kompaktkurs

Termine

11:30 – 14:30

ab 15 Jahre

Inga Kolbeinsson

Kollenrodtstrasse
Kompaktkurs

Termine

11:30 – 14:30

14 - 16 Jahre

Hendrik Massute

Kollenrodtstrasse
Block B
Kompaktkurs

Termine

11:30 – 14:30

10 - 12 Jahre

Andrea Casabianchi

Waldstraße 28
Kompaktkurs

Termine

15:00 – 18:00

11 - 13 Jahre

Yvonne Werner-Mees

Kollenrodtstrasse
Kompaktkurs

Termine

15:00 – 18:00

12 - 14 Jahre

Inga Kolbeinsson

Kollenrodtstrasse
Kompaktkurs

Termine

15:00 – 18:00

10 - 12 Jahre NEU

Steffen Böye

Waldstraße 28
Kompaktkurs

Termine

Kindergeburtstag

Deinen Geburtstag bei TASK feiern!

Du  bist mindestens 8 Jahre jung und hast Lust auf ein schauspielerisches  Geburtstagserlebnis!? Lade Deine Freunde ein, gemeinsam mit Dir in die  Welt der Schauspielerei zu schnuppern und die TASKbühne zu erobern!  Unter professioneller Anleitung lernt Ihr die Grundlagen des  Schauspielens und könnt Euch mit viel Spielfreude und Kreativität in  verschiedenen Rollen und Situationen ausprobieren.

Gemeinsam  entwickeln wir spannende Szenen, tauchen in andere Welten ein oder  bringen eine eigene kleine Geschichte auf die Bühne. Und auf Wunsch gibt  es am Ende eine kleine "Aufführung" für die Eltern und Verwandten.

Kosten pro Event:
3 Stunden  180,-€
4 Stunden  240,-€

zzgl. Raumkosten

Dozenten
Andrea Casabianchi

absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Folkwang Hochschule Essen. Während ihres Studiums gastierte sie am Schauspiel Essen, nach ihrem Abschluss am Düsseldorfer Schauspielhaus, sowie am Landestheater Bregenz. Außerdem sammelte sie Erfahrungen in Filmprojekten und Hörspielproduktionen. Ihr erstes Festengagement führte Andrea ans Theater Osnabrück, wo sie in vielen unterschiedlichen Rollen so überzeugend auftrat, dass sie in der Kritikerumfrage der Zeitschrift "Theater heute" mehrfach in der Kategorie "beste Nachwuchskünstlerin" nominiert wurde. Inzwischen hat sie eine kleine Tochter und ist als freischaffende Schauspielerin tätig. Andrea liegt besonders viel daran, in ihrem Unterricht bei TASK für die Kinder und Jugendlichen einen Raum zu schaffen, einen SpielRaum,  in dem Phantasie und Mut frei werden können für Entdeckungen mit Körper, Stimme, Kopf und Herz. Das Erfinden eigener Geschichten, die dann natürlich erzählt und auf die Bühne gebracht werden wollen, ist dabei genauso wichtig wie ein genauer Blick auf Erlebnisse und Beobachtungen in der realen Welt!
So wird in Andreas Unterricht mit viel Spaß und Energie improvisiert, aber auch die Sensibilisierung der Wahrnehmung für sich und andere spielt eine große Rolle.

Inga Kolbeinsson

ist Absolventin der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin an verschiedenen Theatern, ist Inga Mutter von zwei Kindern und langjährige TASK-Dozentin. Ihre Schwerpunkte sind die Grundlagen des Theaterspiels, sowie Kindern und Jugendlichen mit viel Spaß Geschichten fürs Theater erfinden und auf die Bühne bringen zu lassen.

Christiane Ostermayer

hat ihre Ausbildung am ehrwürdigen Max Reinhardt Schauspielseminar in Wien absolviert! (Wer`s noch nicht weiß: Diese Schauspielschule ist zusammen mit der Berliner Ernst Busch Schule die berühmteste Schauspielschule im deutschsprachigen Raum...). In Hannover fand sie am Staatsschauspiel ihr erstes festes und langjähriges Engagement, bis der eigene Nachwuchs kam und sie sich mehr auf Gastspiele in Mainz, Hamburg oder Wien konzentrierte. Film und Funk gehören ebenfalls zu ihren Arbeitsgebieten. Sie freut sich auf die Arbeit mit jungem Schauspiel-Nachwuchs: „Ich hab einfach Lust und Neugier, wieder die Feinheiten des Schauspiels auszutesten!“

Yvonne Werner-Mees

ist ausgebildete Musical-Darstellerin mit dem Schwerpunkt Schauspiel. Tanzen und Singen gehören aber nach wie vor zu ihren Herzensdingen. So übernimmt Yvonne gern an freien Theatern Gastrollen, bei denen man auch singen und tanzen kann oder unternimmt mit Liederabenden eine kleine Tournee. Yvonne ist selbst Mutter von vier kleinen Jungs und unterrichtet bei TASK die Schauspiel-Minis. Sie hat es sich zur Aufgabe gesetzt, dass die TASK-Schüler viel Neues über sich, ihren Körper und ihre Stimme erfahren und lernen, miteinander zu spielen, sich zuzuhören und gemeinsam Spaß zu haben.

Hendrik Massute

hat seine Ausbildung an der Schule für Schauspiel Hamburg absolviert. Danach spielte er unter anderem in Hamburg, an der Badischen Landesbühne, in Osnabrück und in Hannover.
Seine erste Kinohauptrolle hatte er 2005 in dem Film „Zeppelin“. Sein Film „Esmas Geheimnis“ gewann 2006 den Goldenen Bären auf der Berlinale. Des Weiteren war er in diversen TV Produktionen, z.B. in einer Hauptrolle in der Dokufiction  "Der letzte Tanz des Kaisers" oder im „Tatort“, zu sehen.
Seit kurzem ist Hendrik Vater einer zuckersüßen Tochter.
In seinem Unterricht bei TASK steht die Entwicklung von Kreativität, Körpergefühl und Spielfreude durch Improvisation im Vordergrund. Für ihn und seine Schüler das Wichtigste:
"Es gibt kein richtig oder falsch. Es geht darum, mit viel Humor, seine eigenen Grenzen zu überwinden, um zu entdecken was alles Wundervolles in einem steckt."

Lisa Spickschen

wurde in Braunschweig geboren und wuchs auf dem Land zwischen Hannover und Braunschweig auf. Sie absolvierte ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Schon während des Diploms zog Lisa für ein Jahr nach Berlin, um in Babelsberg die ZDF Serie „Wege zum Glück“ zu drehen. Aus Liebe zum Theater ging sie danach für zwei Jahre ins Festengagement ans Rostocker Volkstheater. Seit 2010 lebt sie mit ihrer Familie in Hannover, mit Gastengagements am Schauspielhaus und dem Kindertheaterhaus Hannover. Zwei Jahre bei der ARD Serie „Verbotene Liebe“ folgten.
Seit vielen Jahren unterrichtet Lisa Kinder und Jugendliche in den Fächern Schauspiel und Tanz und führt in Eigenregie diverse Theateraufführungen mit Ihnen auf. In Lisas TASKunterricht entdecken die Kids einen natürlichen Umgang mit ihrer Stimme und die Möglichkeiten ihrer körperlichen Ausdruckskraft. Mit viel Spaß und Enthusiasmus begleitet sie die Kinder auf ihrer individuellen Reise in die Welt des Theaters und zu sich selbst.